Sonntag, 12. August 2012

Erntezeit

gute Ernte


Die Erntezeit ist eine wundervolle, arbeitsintensive Zeit im Jahr und auch mit ein wenig Wehmut verbunden.
Einerseits kann man jetzt auf seine liebevollen Bemühungen zurückschauen und in Kilo angeben. Andererseits bleiven schon einige Beete leer und man wird das Gefühl nicht los, dass man dem Herbst ein Stück näher gerückt ist.

Kartoffelwächterin
Beim ausgraben der Kartoffeln muss man immer ein wenig behutsam zu werke gehen, weil sich so manche unechte "Kartoffel" tief in die Erde gegraben hat. Ich nehme dazu immer eine Grabegabel und hebe das Kartoffelnestchen aus. In diesem Jahr hatten wir eine rotschalige Kartoffelsorte gewählt und wir wurden nicht enttäuscht. Sie ist sehr geschmackvoll, gelbes Fruchtfleisch, sehr fest kochend---eine exzellente Salatkartoffel. Aber natürlich auch als Pellkartoffel frisch ein Hochgenuß.



nun beginnt die Einweckzeit


Diese unglaubliche Gurkenernte ist leider nicht bei uns gewachsen. Die haben wir quasi als Urlaubsvertretung übernommen, weil die lieben Menschen, welche diese Gurken ihr eigen nennen können, nun Urlaub von Hof und Garten machen wollen und so werde ich heute und morgen die Tage nutzen, um in meinen schönen Tontöpfen Senfgurken und Salzgurken einzulegen.

Ich freue mich sehr darüber und wünsche euch eine gute Ernte, eure Sylvaine.